Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Döllnitzer Ritterguts Gose
Bild  (+) Döllnitzer Ritterguts Gose
Note

2,75

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Gose

Alkoholgehalt
4,2 %

Herkunft
Hartmannsdorf (bei Chemnitz), Mittelsachsen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Original Brauerei-Abfüllung für W. Goedecke GmbH, Das Kirchenholz 8, 06258 Burgliebenau --- kommt laut Pressemitteilung seit Dezember 2007 aus der Brauerei Hartmannsdorf bei Chemnitz, zuvor wurde "Döllnitzer Ritterguts Gose" über mehrere Jahre bei Ernst Bauer in Leipzig gebraut

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.leipziger-gose.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 3
TR: 2,5

Kommentar
milchig-hellgoldene Farbe, säuerlich-zitronig, salzig - das salzigste Bier, das wir bisher hatten (Kochsalzbeigabe laut Zutatenliste), Korianderaroma, Weizenmalzaroma, mittelschwerer Körper, sehr würzig (tatsächlich im Sinne von Küchengewürzen gemeint), Etikettinfo: "obergäriges Bier mit Gewürzen", insgesamt ein äußerst kurioses Bier - aber absolut trinkbar, nicht nach Deutschem Reinheitsgebot, mit dem Braustättenwechsel (siehe oben) fand offenbar auch eine Erhöhung des Alkoholgehaltes statt: Aktuell steht 4,2% auf dem Etikett im Vergleich zu 3,9% auf dem 2004er Etikett


Frühere Verkostungen von Döllnitzer Ritterguts Gose

Datum Kommentar Verkoster Wertung
sehr säuerlich, leicht salzig, Koriandergeruch, naturtrübTK: 5
TR: 2,5
3,75