Zur Startseite
          4000 Biere im Test
Bild  (+) Labieratorium Cottbuser Hell
Bild  (+) Labieratorium Cottbuser Hell
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Helles

Alkoholgehalt
4,8 %

Herkunft
Cottbus, Brandenburg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Labieratorium GmbH, 03046 Cottbus (D)

Hinweis: Das Labieratorium hat seine eigene Produktion 2018 eingestellt. Laut offizieller Website geht die Produktion einiger "Labieratorium"-Biere jedoch im Wanderbrauverfahren weiter (von den Machern als "Kollabieratorium" bezeichnet). Stand: 22. Juni 2019

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
https://www.labieratorium.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Gelbgold, moderat trüb. Heller Schaum mit mittlerem Volumen. Im Geruch tropische Früchte, Litschi, Mango, Zitrone, Kiefer. Ein bemerkenswert fruchtiges Aroma, erstklassig. Im Antrunk schlank. Milder Malzgeschmack, nicht allzu süß. Leicht getreidig. Erfrischend. Im Abgang trocken, Hopfen mit Harz, Grapefruitbittere, Kiefer. Fazit: Hellbier für Hopfenfreunde. Angenehm innovativ, superbes Aroma.

Gekauft Anfang November 2018 bei Getränke Hoffmann in Burg (Spreewald).

Hopfen: Vic Secret, Tettnanger
IBU: 22