Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Swinemünder Edelquell Honig
Bild  (+) Swinemünder Edelquell Honig
Note

3,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Himbeerbier

Alkoholgehalt
4,2 %

Herkunft
Köslin, Hinterpommern, Polen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Minibrowar Kowal, A. Piątek i spółka,
spółka komandytowa, ul. Grunwaldzka 1A,
75-241 Koszalin

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://minibrowarkoszalin.pl/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 3

Kommentar
Mittelgolden, minimale Eintrübung. Stabiler, weißer Schaum. Im Geruch Himbeerlimonade (!), helles Malz. Schlanker Antrunk. Mild-malziger Grundgeschmack, der jedoch von einer dicken Zuckerschicht und markantem Himbeersaft deutlich überlagert wird. Erfrischend. Das Himbeeraroma wirkt etwas künstlich, der Zucker hingegen ziemlich echt und auch dominant. Teils klebrig-süß. Kaum Honig. Im Abgang Fruchtsäure, feine Bittere. Fazit: Eines der typisch zuckrigen Himbeerbiere aus Polen, obgleich als Honigbier auf dem Vorderetikett beworben. Zum Teil recht künstlich.

Von uns als „Biermischgetränk“ eingestuft, da auf der Zutatenliste Himbeersaftkonzentrat, Zucker und Honig ausgewiesen werden. Bei diesen Zutaten genügen wenige Prozent Beimischung, um sich bereits deutlich vom üblichen Biercharakter zu entfernen.

Das Testexemplar wurde im Kaufland Swinemünde erworben.