Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Reckendorfer Henrici Bock
Bild  (+) Reckendorfer Henrici Bock
Note

3,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Bock, dunkel

Alkoholgehalt
7,0 %

Herkunft
Reckendorf, Landkreis Bamberg, Oberfranken

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Schlossbrauerei, D-96182 Reckendorf

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.recken.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 3

Kommentar
Bernsteinfarben mit leichtem Rotstich, klar. Kleine, feinporige Schaumkrone. Im Geruch malzfruchtig-karamellisiert mit Brot und Obst. Vollmundig-malziger Antrunk. Brotiger Malzgeschmack mit leicht süßlichem Karamell. Diffuser, aber gutmütiger Fruchtgeschmack, teils wie getrocknete Aprikose. Toast. Im Abgang moderat fruchtiger Hopfen und leichter Alkohol. Fazit: Überdurchschnittlich süffiges Bockbier, allerdings bisweilen simpel gestrickt.

Namensgeber dieses Bieres ist der deutsche König und Kaiser Heinrich II. (972-1024). Er machte das der Brauerei naheglegene Bamberg während seiner Regierungszeit zum Mittelpunkt des Reiches. Heinrich II. gründete 1007 das Bistum Bamberg und ließ den Dom zu Bamberg errichten, wo er zusammen mit seiner Gemahlin Kunigunde bestattet ist.