Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Astra Arschkalt
Bild  (+) Astra Arschkalt
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Märzen, dunkel

Alkoholgehalt
5,9 %

Herkunft
Hamburg, Freie und Hansestadt Hamburg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Bavaria-St.Pauli GmbH, D-22755 Hamburg

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.astra-bier.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Dunkles Bernsteinbraun, filtriert. Schaum gelblich-beige - eine feinporige, kleine Krone. Im Geruch Röstmalz und Haselnuß. Wenn das Bier statt 'arschkalt' mit über 10° C getrunken wird, riecht und schmeckt man auch feines Karamell heraus. Im Antrunk malzig, vollmundig ist schon zu viel gesagt. Eher ein stärkeres dunkles Export mit schlanker Ausgangsbasis, als ein ausgewachsenes Dunkelmärzen oder Festbier. Subtile Süße. Haselnuß und Röstmalz sind auch im Geschmack anzutreffen. Im Abgang leichte Malzbittere, es ist kein Alkohol zu schmecken. Fazit: Besser nicht arschkalt trinken, dazu sind die angebotenen Aromen zu zierlich.

Das erste Winterbier von Astra. Ab sofort wohl "jeden Winter in limitierter Auflage" erhältlich, meint die Website der Brauerei. Stammwürze: 13,7 Prozent