Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Urthel Samaranth 12 Quadrium
Bild  (+) Urthel Samaranth 12 Quadrium
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Abteibier/Quadrupel

Alkoholgehalt
11,5 %

Herkunft
Ruiselede, Arrondissement Tielt, Westflandern, Belgien

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
The Leyerth Breweries, B-8755 Ruiselede, Flanders, Belgium. Brewed and bottled in the Benelux under the authority of Hildegard van Ostaden. --- Wird derzeit bei De Koningshoeven in den Niederlanden produziert, verantwortlich ist aber die belgische Brauerin Hildegard van Ostaden. Ihr Mann Bas hat die Etiketten und Verpackungen künstlerisch gestaltet. Der erste Lohnbrauer für dieses Bier war übrigens die Brouwerij Van Steenberge (Belgien).

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.urthel.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Bernsteinbraun, leicht trüb. Gelblicher Schaum - dicht und feinporig. Fruchtbetont-süßlicher Geruch: Karamell und reife Orange geben sich die Klinke in die Hand. Die Geschmacksprobe überrascht mit viel Kohlensäure und der entsprechenden Erfrischungswirkung. Vollmundig-malzig. Schwerer Körper. Süßer Karamellgeschmack mit Röstmalz und Rosinen. Mitunter frisches Holz. Wieder Zucker. Belgische Hefe. Fruchtig wie Apfel und Pfirsich - erstaunlich guter und starker Fruchtgeschmack. Im Nachtrunk moderater Alkohol, brennt nur leicht und ist gut versteckt angesichts der hohen Umdrehungszahl. Fazit: Prächtiges Quadrupel.


Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2019 werden?