Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Hirschbräu Ergenzingen Hell Export-Spezialbier
Bild  (+) Hirschbräu Ergenzingen Hell Export-Spezialbier
Note

3,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Export, hell

Alkoholgehalt
5,2 %

Herkunft
Ergenzingen, Stadt Rottenburg am Neckar, Landkreis Tübingen, Würrtemberg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Im Auftrag hergestellt für Getränke Grammer GbR, D-72108 , Germany

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.hirschbrauerei-ergenzingen.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 3

Kommentar
Kräftige, goldene Farbe. Dunkler als ein Durchschnittsexport. Schaum in Ordnung. Ordentlich malziger Antrunk. Auch darüberhinaus malzbetont und körperreich, allerdings eindeutig auf der Schiene eines klassischen Exportbieres, als der eines bayerischen Hellbieres. Recht kompromißloses Malz ohne Süße oder nennenswerter Fruchtigkeit. Etwas mehr Fruchtigkeit hätte diesem Bier sicherlich gut getan. Ein wenig Karamell schimmert immerhin durch. Das Bier bleibt jedoch aromatisch flach und überzeugt nur durch gute Süffigkeit. Der Abgang ist leicht gehopft und mit mittlerer Malzbittere ausgestattet. MHD 28.07.10. Das Etikett ziert ein röhrender Hirsch und ein Bildnis des Wilhelm Grammer, dem Gründer der Hirschbrauerei Ergenzingen. Weiter heißt es: "Ein Bier aus der guten alten Zeit".